Buchvorstellung "Nevio, die furchtlose Forschermaus - Wie ein Haus gebaut wird..."

Bild
"Nevio, die furchtlose Forschermaus" ist eine interaktive Buchreihe für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren. Die Maus entdeckt die Welt zusammen mit ihren tierischen Freunden und lässt den jungen Zuhörern an ihren Abenteuern teilhaben. Auf den beiliegenden Audio-CDs werden die Geschichten noch einmal als Hörspiel angeboten, so dass auch hier für allerhand Hör-Spaß zum immer wieder anhören gesorgt wird. Der Arena Verlag hat uns ein Buch aus dieser Reihe zur Verfügung gestellt.

Im vierten Teil der Reihe dreht sich alles um: "Wie ein Haus gebaut wird, wer auf der Baustelle arbeitet und wozu man einen Kran braucht", wie der Name schon sagt. Eine Abenteuergeschichte mit vielen Sachinformationen über eine Baustelle, Baumaterial, die Handwerker, ihre Werkzeuge und Baufahrzeuge.
Der Mäuserich Nevio wohnt in einem alten Schrottauto im Stadtpark. Doch das Regenwasser steigt dort immer höher und es wird immer ungemütlicher, als ein "superstarkes" Gewitter über den Park…

KidsClub & Co. - Fußball-Bundesliga für Kinder

Die Bundesliga - Königsklasse des deutschen Fußballs und zugleich die zuschauerstärkste Fußball-Liga der Welt! Längst sind es nicht mehr nur die Papas, welche mit ihren Kompanen Samstag für Samstag ins Stadion pilgern um ihren Club zu sehen. Mit dem Lauf der Zeit hat man die gesellschaftlichen Veränderungen erkannt und die Stadien immer familienfreundlicher gestaltet. Mittlerweile bietet jeder Bundesligaverein einen sogenannten "Kids-Club" an. 

Foto: Privat
Kids-Clubs sind in der Regel Vereinsmitgliedschaften für die jüngsten Fans der Vereine (bis zu einem Alter von 12, 13 oder 14 Jahren), welche einige altersgerechte Extras aufzubieten haben. Meist bieten diese Mitgliedschaften ein Willkommensgeschenk, ein Mitgliedsausweis, diverse Ermäßigungen, die Möglichkeit zur Einlaufkind-Bewerbung und Ticket-Vorkaufsrechte. Separate Familienblöcke bieten ein angenehmes Stadionerlebnis für die Kleinen, sie sind oftmals in den Stadien zu finden. In vereinzelten Fällen sind sogar Stadion-Kindergärten vorhanden, bei denen die Racker während der Spiele betreut werden können. Auch pädagogische Angebote bieten viele dieser Clubs an. Wir haben uns die Vereine der Bundesligasaison 2017/18 einmal angeschaut um zu sehen, wie es bei ihnen um die Kinderfreundlichkeit bestellt ist.




Borussia Dortmund

Foto: Privat
Wer als unter 14-jähriger Mitglied beim BVB werden möchte, der tritt automatisch dem BVB-KidsClub bei. Nach ihrer Anmeldung werden die neuen Mitglieder mit einem altersgerechten Willkommenspaket empfangen. Dazu kommt natürlich der Mitgliedsausweis. Die KidsClub-Mitglieder genießen zusammen mit ihren Begleitungen eine bevorzugte Behandlung bei der Kartenvergabe für Heim- und Auswärtsspiele.  

Bei den Heimspielen im ehemaligen Westfalenstadion wurde ein separater Familienblock eingerichtet, welcher in der Nordwest-Ecke des Stadions zu finden ist. Bewerbungen für diese Tickets sind per E-Mail einzureichen. Kinder bis einschließlich 13 Jahren zahlen dort 7,00 € für das Ticket, Erwachsene Begleitpersonen 45,90 €. Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres können mit der Begleitung eines Erwachsenen für nur 1,00 € Gebühr für eine Kinderzählkarte mit ins Stadion genommen werden (auf sämtlichen Sitzplätzen im Stadion, unabhängig von der Mitgliedschaft). In der Regel sitzen sie dann auf dem Schoß. Diese Ticket sind noch vor dem Spiel an der Clearingstelle vor dem Stadion zu erwerben. Wenige Meter vom Eingang zum Familienblock entfernt bieten zahlreiche Spiel- und Spaßangebote eine abwechslungsreiche Überbrückung der Zeit bis zum Anstoß oder eben in der Halbzeitpause. Neben den herkömmlichen Verpflegungsständen sind hier auch weitere auf Kinder zugeschnittene Verpflegungsangebote zu finden. Die Mitgliedschaft kostet 30 € im Jahr. 


FC Schalke 04


Auch in Gelsenkirchen gibt es einen speziellen Club für die Kleinen - den Knappenkids-Club. Das Angebot richtet sich an alle jungen Schalke-Fans zwischen 0 und einschließlich 13 Jahren. Zur Begrüßung erhalten die Mitglieder ein Paket mit Fanartikeln der blau-weißen. Zum Geburtstag wird sogar eine persönliche Spielerpost versprochen. Das Mitgliedermagazin wird regelmäßig zugesendet und es werden über aktuelle Club-Aktionen informiert. In der Fankurve der Knappenkids, dem Familienblock, wird auch eine Betreuung für die Kleinen angeboten. Die Mitgliedschaft kostet 30 € im Jahr, zudem wird eine einmalige Aufnahmegebühr von 10 € erhoben. 


Bayer 04 Leverkusen


Foto: Privat
Bei der Werkself aus Leverkusen werden die jungen Mitglieder im Löwenclub organisiert. Während aller Bundesligaspieltage (außer Freitags) öffnet der Löwenclub-Kindergarten, in dem Kinder im Alter von drei bis acht Jahren eine Stunde vor Spielbeginn in Empfang genommen werden können. Anmeldungen hierfür sind bis Montags vor dem Spiel per E-Mail oder per Telefon durchzuführen, so lange noch Plätze verfügbar sind. Wer ab 8 Jahren selber auf der Tribüne die Werkself anfeuern möchte, kann sich dem Fanclub „Löwenkids“ anschließen. Die „Löwenkids“ haben eine Dauerkarte im D-Block über den lautesten Fans von Bayer 04. Geschultes Personal vom Löwenclub sowie einige „Volunteers“ betreuen die Kinder, helfen bei Fangesängen oder begleiten die Wege zum Bratwurststand und zur Toilette. Löwenclub-Mitglieder haben die Möglichkeit (unabhängig von Spieltagen) ihren Geburtstag im Stadion, der BayArena, zu feiern. Dafür kann aus verschiedenen Angeboten gewählt werden um somit die Feier optimal einzurichten. Bis zum vierten Geburtstag ist die Mitgliedschaft kostenfrei. Die Preise für eine Mitgliedschaft sind leider nicht transparent und scheinbar nur auf Anfrage verfügbar.


1. FC Köln


Der FC-KidsClub ist seit 2001 die Anlaufstelle für alle FC-Fans im Alter von 0 bis 12 Jahren. Kinder von 7 bis 12 Jahren zahlen eines Jahresbeitrag von 42 €. Auch hier erhalten die Neumitglieder ein Begrüßungspaket mit diversen Fanartikeln. Mit über 95.000 Mitgliedern gehört er zu den größten KidsClubs in Deutschland. 


Borussia Mönchengladbach


Foto: Privat
Die die jungen Fans der Elf vom Niederrhein wurde der "Jünter-Club" eingerichtet. Die Mitgliedschaft ist hier für Kinder bis 12 Jahre möglich und kostet jährlich 30 €. Für Kinder bis zu sechs Jahren ist sie kostenlos. Die Aufnahmegebühr beträgt 5 €. Mitglieder erhalten neben einem Begrüßungsgeschenk und dem Mitgliedsausweis das FohlenEcho-Mitgliedermagazin (ab 7 Jahren) sowie zwei Mal im Jahr das Jünter-Club-Magazin.


FSV Mainz 05

Foto: Privat
Der 05er KidsClub ist ein soziales Projekt des Clubs aus Mainz. Er ist nur teilweise mit den KidsClubs der anderen Bundesligisten vergleichbar.  Gemeinsam geht es zwischen 25 und 30 Mal pro Jahr auf erlebnispädagogische Ausflüge, bei denen die Kinder Gemeinsamkeit erfahren und lehrreiche Dinge spielerisch vermittelt bekommen. Jahreshöhepunkt ist immer die Weihnachtsfeier mit dem Profiteam und interessanten Theater- oder Wissensshows. Den Kindern werden Werte wie Höflichkeit, Hilfsbereitschaft und Einfühlungsvermögen vermittelt, auch wird über Gefahren im Alltag aufgeklärt. Es gibt auch gemeinsame Spieltagsbesuche, an denen sich bis zu 25 Mitglieder des sozialen Projektes anmelden können um dann jeweils eine Stunde vor und nach einer Bundesliga-Begegnung Betreuung und Spiele im Stadion zu erleben. Neue Mitglieder erhalten ein Begrüßungspaket, einen Mitgliedsausweis sowie zehn Prozent Rabatt auf ausgesuchte Fanartikel. Der Preis für eine Mitgliedschaft liegt bei nur 1,05 € im Monat.


Eintracht Frankfurt


Der Eintracht Frankfurt KidsClub nennt sich "Junior Adler" und richtet sich an Kinder im Alter zwischen 0 und 14 Jahren. Neben dem Mitgliedsausweis und dem Begrüßungspaket erhalten die Mitglieder die Möglichkeit Tickets für den Familienblock im heimischen Stadion zu erwerben. Für alle Junior Adler ab 7 Jahren und ihre Begleiter gibt es die Tageskarte dort schon für 12 € statt regulär 18 €, natürlich nur solange der Vorrat reicht. Es werden auch ausgesuchte Auswärtsspiele besucht. Kinder ab 7 Jahren erhalten für diese Fahrten eine entsprechende Betreuung. Kindergeburtstage können im Eintracht-Museum gefeiert werden, Stadionführung inklusive. Der Beitrag liegt pro Saison bei 36 €, bis einschließlich sechs Jahre ist er kostenlos.


VfB Stuttgart


Foto: Privat
In Stuttgart ist es der VfB Fritzle-Club, welcher die jungen Fußballfreunde an den Verein heran bringt. Alle VfB-Fans zwischen 4 und 12 Jahren sind hier Willkommen. Das Willkommensgeschenk besteht aus einem Schal, einem Turnbeutel und mehr. Es gibt das Mitgliedermagazin Kick. Auch eine Geburtstagsüberraschung fehlt hier nicht. Die Mitglieder haben auch freien Eintritt zu den Spielen der zweiten Mannschaft. Eine Mitgliedschaft kostet 33 € im Jahr, die einmalige Aufnahmegebühr 18,93 €.


FC Augsburg


Bei den Schwaben gibt es zum einen den FCA-KidsClub für Fans zwischen 6 und 13 Jahren und zum anderen den FCA-MiniClub für alle jüngeren Mitglieder. Neben dem üblichen Starterpaketen gibt es einen Begrüßungstag inklusive Stadiontour und Kinderpressekonferenz mit einem FCA-Profi in der Arena für das junge Mitglied sowie einer erwachsenen Begleitperson. Für die Minis gibt es einen jährlichen Martinsumzug im heimischen Stadion. Der Jahresbeitrag für den KidsClub liegt bei 35 €, beim MiniClub ist dieser kostenfrei. Die Aufnahmegebühr beträgt einheitlich 19,07 €.


FC Bayern München


Beim Rekordmeister sind die jüngsten Anhänger im FCB KidsClub organisiert. Als Mitglied hat man die Chance eines der 250 Tickets im KidsBlock zu erwerben. Die Bestellung wird in der Regel vier bis sechs Wochen vor dem Spiel bearbeitet. Drei Mal im Jahr erhalten die Mitglieder das KidsClub-Magazin. Es gibt ein Willkommensgeschenk sowie ein Geburtstagsgeschenk. Der Club ist für Kinder von 6 bis 13 Jahren. Der Saisonbeitrag liegt bei 19 €.


Foto: Privat
TSG Hoffenheim


Für die jungen Anhänger der TSG gibt es den Hoffi-Club. Hier liegt die Altersspanne bei Kindern zwischen 0 und 12 Jahren. Der Jahresbeitrag liegt bei 30 €. Im Begrüßungsgeschenk ist ein T-Shirt inbegriffen.


SC Freiburg


Im Breisgau ist es der Füchsleclub, welcher die Kleinen an den Verein heranführt. Bei ausgewählten Auswärtsspielen werden die Profis im eigenen Füchsle-Bus begleitet. Dies gehört zum Angebot "SC hautnah", zu dem ebenfalls Gesprächsrunden mit SC-Profis und Stadionführungen gehören. Die "SC macht schlau"-Veranstaltungen vermitteln Wissen, sowie ökologische und soziale Verantwortung. Die Mitgliedschaft kostet pro Saison 20 €, Kinder bis einschließlich fünf Jahren sind beitragsfrei. Die Aufnahmegebühr beträgt 11 €. Mitglieder des Füchsleclub sind Vereinsmitglieder des SC Freiburg, die das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Foto: Privat
Hertha BSC


Für die jungen Fans des Hauptstadt-Clubs im Alter von 6 bis 13 Jahren gibt es den Hertha Kids-Club. Schirmherr ist Andreas "Zecke" Neuendorf, ein ehemaliger langjähriger Hertha-Spieler. Bereits ab 7 € können Eintrittskarten für die Kinder erworben werden. Im Olympiastadion sind sogar gleich zwei Familienblöcke vorhanden. Sogar ein Stadion-Kindergarten ist vorhanden. Im "Herthinhos Mini Club" können die Kleinen im Rahmen des Fußballspiels spielen und basteln. Sie werden von qualifizierten Kindergärtnern betreut. Die Altersgrenze liegt bei maximal neun Jahren. Ab 14 Jahren erfolgt der Übergang vom Kids-Club in das Team U18. Der Saisonbeitrag für den Kids-Club liegt bei 30 €.


Hannover 96


EDDIs Rudel ist der Name des 96 Kids Clubs für Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren. Mitglieder ab sechs Jahren haben die Möglichkeit an der Teilnahme von betreuten Heimspielbesuchen im Familienblock. Betreute Auswärtsfahrten werden ab einem Alter von sieben Jahren angeboten. Die Jahresgebühr beträgt bei Kindern bis fünf Jahren 12 €, darüber hinaus bei 30 €. In Hannover ist das sonst kostenlose Begrüßungspaket nicht inbegriffen. Das "Rudel-Paket" ist gegen eine Zahlung von 18,96 € zu beziehen.


VfL Wolfsburg


Der Wölfi-Club richtet sich mit seinem Angebot seit 2004 an die jüngsten Fans der Grün-Weißen bis 13 Jahre. Es werden betreute Heim- und Auswärtsspielbesuche angeboten. Einmal pro Saison erhalten die Mitglieder freien Eintritt in die VfL-Fußballwelt. Der jährliche Beitrag kostet 12 €, die einmalige Aufnahmegebühr 15 €.


SV Werder Bremen


Foto: Privat
Im Werder Kids-Club beträgt das Mitgliedsalter 6 bis 13 Jahre. Neben Auswärtsspielerlebnissen (ab 8 Jahren), Heimspielerlebnistagen und Gemeinschaftsaktionen mit anderen Kids-Clubs findet ein regelmäßiges Ferienprogramm mit weiteren spannenden Aktionen statt. Als Willkommensgeschenk gibt es ein persönliches Kids-Club T-Shirt. Um beim Werder Kids-Club dabei sein zu können, ist lediglich eine Voll- oder Fördermitgliedschaft beim SV Werder Bremen notwendig.


Hamburger SV


Für die kleinen Rautenfans bis 14 Jahre gibt es den HSV Kids-Club. Neben Willkommensgeschenk und Mitgliedsausweis erhalten die Mitglieder ein eigenes Namensschild im Volksparkstadion sowie einmal pro Saison eine Autogrammkarte und ein Mannschaftsposter. Der Jahresbeitrag liegt bei 32 €, die Aufnahmegebühr 15 €.


RB Leipzig


"Bullis Bande" ist für die jungen Anhänger des Energy Drink Merchandising Clubs im Alter von 0 bis 14 Jahren. Somit wären die ältesten Mitglieder dieses Kids-Clubs knapp fünf Jahre älter als der Verein selbst! Es wird ein Willkommensgeschenk angeboten, Spieltagsbetreuungen jedoch nicht. Von 0 bis 6 Jahren bleibt die Mitgliedschaft in Bullis Bande beitragsfrei, von 7 bis 14 Jahren beträgt sie 25 € pro Saison. Es handelt sich hierbei nicht um eine Vereinsmitgliedschaft. Diese gibt es bei RB nicht im klassischen Sinne, lediglich eine Fördermitgliedschaft ist möglich.



---------

Solltet ihr Ergänzungen oder Verbesserungen haben, zögert bitte nicht es unten zu kommentieren. Wir werden es dann sobald wie möglich korrigieren! Vielleicht hattet ihr auch selbst ganz besondere Erlebnisse mit Kindern in den Stadien?! Lasst es uns hören! ;)


Thomas



Bundesliga Familie Stadionbesuch Kind Papa Sohn

Kommentare

  1. Hallöchen,
    ich selbst war noch nie in einem Stadion, aber mein kleiner Bruder findet es echt klasse. Bisher war er aber nur in Bremen, weil wir auch hier oben wohnen. Danke für die Auflistung!

    Liebst Linni
    www.linnisleben.de

    AntwortenLöschen
  2. hihi, ich bin ja so gar kein Fußball-Fan ... nicht mal zu WM-Zeiten! aber ich finde es super, wen Kinder schon so ambitioniert einem Hobby und im besten Fall eben Sport, nachgehen. da ist so ein Club halt auch die beste Möglichkeit!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von www.liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss immer schmunzeln, wenn Väter ihre Babys direkt bei der Geburt (noch bevor sie zum Standesamt gehen) im Fanclub anmelden! Und dann ändern genau diese Kinder ihre Meinung und lieben den gegnerischen Verein ;-)
    Wir sind in keinem Verein, wir sind keine großen Anhänger von irgendwem, wir waren ein paar Mal im Stadion, aber ich würde keine Unsummen für Tickets ausgeben oder Merchandise-Produkte.
    Wobei....ich bin seit Jahren im U2-Fanclub, da war ich jahrelang aktives Mitglied in einem Fan-Forum...und ich gebe all mein Geld für Konzert-Tickets aus.....
    VG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Hey,

    Oh je, Fussball... mein Mann ist ein begnadeter Schalke 04 Fan und daher war ich schon sooo oft im Stadion ...

    Tolle Auflistung!

    Lg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marina

    So ein toller Bericht!

    Ich kann mit Fußball gar nichts anfangen, aber mein Mann und Sohn schon! Mein Sohn ist zwar nicht in einem Club aber so zwischendurch Fussball spielen mag er sehr oder halt im TV schauen! ;oD

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Marina,

    früher war ich ab und zu in einem Stadion und fand die Stimmung immer so klasse!
    Heute bin ich aber nicht mehr so fußballvernarrt, vielleicht kommt das später wieder mit den Kindern. :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  7. Ich selbst habe eine Dauerkarte für Arminia Bielefeld. Mein Kind würde ich natürlich bei unserem Kidsclub, den Arminis, anmelden. Ich liebe Fußball <3
    Viele Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ninfly Jump & Play Münster

Zombies zum Geburtstag

Die große Feuerwehrparty