Buchvorstellung "Nevio, die furchtlose Forschermaus - Wie ein Haus gebaut wird..."

Bild
"Nevio, die furchtlose Forschermaus" ist eine interaktive Buchreihe für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren. Die Maus entdeckt die Welt zusammen mit ihren tierischen Freunden und lässt den jungen Zuhörern an ihren Abenteuern teilhaben. Auf den beiliegenden Audio-CDs werden die Geschichten noch einmal als Hörspiel angeboten, so dass auch hier für allerhand Hör-Spaß zum immer wieder anhören gesorgt wird. Der Arena Verlag hat uns ein Buch aus dieser Reihe zur Verfügung gestellt.

Im vierten Teil der Reihe dreht sich alles um: "Wie ein Haus gebaut wird, wer auf der Baustelle arbeitet und wozu man einen Kran braucht", wie der Name schon sagt. Eine Abenteuergeschichte mit vielen Sachinformationen über eine Baustelle, Baumaterial, die Handwerker, ihre Werkzeuge und Baufahrzeuge.
Der Mäuserich Nevio wohnt in einem alten Schrottauto im Stadtpark. Doch das Regenwasser steigt dort immer höher und es wird immer ungemütlicher, als ein "superstarkes" Gewitter über den Park…

DaWanda - Der Gott

DaWanda.... zweifellos in den inzwischen letzten 6 Jahren zu meinen Lieblingsthemen geworden. Sofort stellt sich aber die Frage... 6 Jahre? Warum in Gottes Namen schon 6 Jahre? Und zum 6-jährigens meines Shops auf DaWanda ist es an der Zeit für mich  mal ein Resume zu ziehen.

DaWanda... spätestens wenn man Mama wird kennt man es. Man sucht nach Pumphosen, Babymützen oder Schnullerketten... und da ist sie, die große weite DaWanda Welt !!!

Als Käufer wird man regelrecht erschlagen vom Angebot ... alles Handmade, alles hochwertig. Was für tolle Versprechungen... und guck dank DaWanda können die Leute ihre Leidenschaft zum Beruf machen... woow... was muss das ein toller Laden sein. Da kann es ja einfach nur glückliche Verkäufer geben die alle daheim sitzen und jeden Abend DaWanda in ihr Gebet mit einbeziehen...denn Dank DaWanda können sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen!!!

Tja.... wenn das eine nähende Mutti liest, wobei nähende Mutti in diesem Fall heißt dass sie mit Müh und Not mit der Discounter Nähmaschine ihrem Neugeborenen ne Mütze oder ein Halstuch genäht hat... nun ja... diese nähende Mama also... der Göttergatte meckert wegen den Stoffen... liegt ja so viel rum... dann liest sie dies nun bei DaWanda...


Eine weitere Frage die ich mir wirklich schon seit Jahren stelle...warum gibt es keine App für Verkäufer??? Das ist doch schon fast peinlich, dass wir Verkäufer unterwegs per Vergrößerung sehen müssen dass wir irgendwie klar kommen.... wie oft habe ich Aufpreise vergessen weil man es einfach nicht vernünftig lesen konnte auf einem Mini Handy.... es kann doch eigentlich nicht so schwer sein sowas vernünftig zu programmieren... die App für Käufer gibt es ja auch...

Wieder hat es also den Anschein das DaWanda Käufer locken möchte... DaWanda sollte aber auch die Verkäufer bedenken... ohne gute Verkäufer wird sich DaWanda dauerhaft nicht mehr halten denke ich.

                       
*****************************************

Bitte hier nach unten scrollen...

Wow... DaWanda meint mich... mich... ich nähe ja privat und hey... Geld verdienen ist doch super... dann mal los... klicken wir weiter.

Nur 3 Schritte bis zum großen Erfolg...unglaublich und diese ganzen Zahlen... über 20 Millionen Besucher... die sehen dann alle meinen neuen Shop mit den Pumpis, Mützen und Halstüchern... alle kaufen dann... ein Traum.

Gebühren... jaaa. Die paar Cent...das geht doch... brauch ich sonst noch irgendwas... mmhh neee, da steht nix, nur 3 Schritte. Wobei der 3. ja schon der Verkauf ist. Also Shop eröffnen und schwups... ich habe einen Shop... darauf trinkt sich Mutti erstmal ein Sektchen.

*****************************************

Genau so läuft es .... täglich... täglich schießen bei DaWanda die neuen Shops nur so aus dem Boden... und ich behaupte mal 90 % davon nähen... nun ja... alles schön und gut.

Aber, sind wir mal ehrlich.. DaWanda ist so ein bekanntes Unternehmen und lockt so neue Verkäufer... alles legitim...aaaaber... wo bitte ist der Hinweis auf eine Gewerbeanmeldung... denn... stelle ich ein Produkt her, mit dem Wissen dies verkaufen zu wollen, handele ich gewerblich. Punkt... ohne wenn und aber!!! Hier noch mal ein Zitat von folgender Seite: "mit einem Gewerbe wird das Ziel verfolgt, Einnahmen zu generieren"

Ich habe zu diesem Thema schon soooo viel gelesen... Omis die in ihrer Rente so wahnsinnig viel Spaß haben Patchworkdecken für 25€ zu nähen... ja und die Omi hat doch so ne kleine Rente...da ist es doch nicht schlimm wenn sie sich was dazu verdient!!!

DOCH es ist schlimm... ich kann nichts dafür das Omi so ne kleine Rente hat... meine Kolleginnen auch nicht... denn wir können keine Patchworkdecken für 25€ nähen !!! Denn wir zahlen Steuern, Versicherungen, Krankenkasse, sonstwas für Abgaben... und... DaWanda... Dawanda bekommt auch noch sein Geld :-)

Und genau deshalb sollte DaWanda auch schauen wer seine Verkäufer sind... DaWanda wirbt mit hochwertigen Produkten... aber bitte... schaut mal durch die Fotos... hochwertig?? Handgemacht??? Auf DaWanda findest du T-Shirts... in Hunderten Varianten... mit nochmal so viel verschiedenen Sprüchen in 20 Farben (natürlich von einem Verkäufer)... was genau ist daran handgemacht? 

Was steht bei gestrickten Babyschuhen die das Paar 2,99€ kosten für hochwertig? Im Übrigen verkauft diese Dame munter ohne Impressum...

Sucht man nach Krabbelschuhen aus Leder erhält man Angebote für sagenhafte 6,50€ (zzgl. 6€ Versand da sie erst über den großen Teich schwimmen müssen)... übrigens hat dieser Shop auch kein Impressum ...nix ..


Liebes DaWanda Team... DAS ist Eure Auffassung davon was hochwertig und Handmade ist? DAS unterstützt ihr? DAS wollt ihr?

Warum gibt es keine Prüfung ob ein Gewerbe vorliegt ?

Warum werden Shops ohne gültiges Impressum nicht gesperrt?

Warum prüft ihr nicht die Produkte die als Handmade deklariert werden ?


Auf dem Verkäuferportal findet man diese Checkliste für Verkäufer... soweit so gut. Alles sinnvolle Tipps. Aaber... auch hier fehlt mit der ganz deutliche Hinweise auf die Gewerbeanmeldung. Die sollte an erster Stelle stehen. Natürlich weist DaWanda darauf hin... im letzten Punkt muss man auf Grundlagen gehen und da steht es sofort. Ich finde, das reicht so nicht. Es MUSS deutlicher gemacht werden!!!

*****************************************

DaWanda hat Anfang diesen Jahres seine Gebühren (fast) verdoppelt... was ist mit diesem Plus denn geschehen? 

Verkäufer wie ich kennen dieses Bild zur Genüge

Zitat:" Auf DaWanda ist gerade ganz viel los" 
oder "uuups, wir haben den Faden verloren..."

Dawanda ist über Stunden nicht erreichbar... für uns Verkäufer nicht... somit für Käufer auch nicht... oder Artikel werden einfach nicht angezeigt.

Was hören wir von DaWanda... die Umstände tun uns leid... Danke für dein Verständnis...
Verständnis? Wofür? Dass die Server nicht stabil sind? Das immer und immer wieder die gleichen Probleme auftauchen? Nie kamen Entschädigungen... ich meine mich zu erinnern das mal ein Werbegutschein für eine solche Aktion gezahlt wurde...einmal!!!

Das nächste leidige Thema... Rabattaktionen....DaWanda hat wirklich ein perfektes Timing....startet im Oktober das Weihnachtsgeschäft wo wir Verkäufer überrannt werden mit Käufen, bittet DaWanda zu einer tollen 15% Rabattaktion... Herzlichen Glückwunsch.

Aber klar... ich muss ja nicht mitmachen...zwingt mich ja keiner... ja mach ich es nicht, kauft aber keiner. So und mach ich dann mit... lasst uns mal Rechnen...

19% Umsatzsteuer (ja ich gehöre zu den Bekloppten die vom Kleinunternehmen in ein steuerpflichtiges Unternehmen gewechselt haben... schön doof)
9,5% DaWanda Gebühr
15% günstiger durch die Rabattaktion...

= vom normalen Verkaufspreis sind schon mal fast 44% weg... einfach weg...davon habe ich kein Material, keine Versicherung, keine Maschinen, keinen Strom, kein Beiträge, keine Konto- oder PayPal Gebühren und auch nicht... Achtung... ganz unwichtig MEINEN LOHN gezahlt... überschlagt doch mal eben was dann als Gewinn über ist... übrigens... der Gewinn wird dann ja auch noch versteuert.... steht dann in der Einkommensteuererklärung ganz dick.

Also DaWanda....wenn doch das Weihnachtsgeschäft losgeht... die Leute fleißig kaufen... wir Verkäufer glücklich sind... WARUM bestraft ihr uns dann mit einer Sonderaktion??? Wer bitte hat davon was???

Als ich obigen Text geschrieben habe ging es um die vergangene Rabattaktion... aber DaWanda legt nochmal ordentlich nach.

Es wird Ende November eine weitere Rabattaktion geben... Zitat DaWanda: "Aufgrund er hohen Nachfrage unserer Verkäufer ..."

Aufgrund der hohen Nachfrage unserer Verkäufer????
Ernsthaft? Welcher Verkäufer bittet denn Ende November/Anfang Dezember um eine Rabattaktion? Mach ich irgendwas falsch dass ich ein volles Auftragsbuch OHNE Rabattaktion habe?


Es gibt genügend Verkäufer (mich eingeschlossen) die das Ganze hier hauptberuflich machen.... je nach Branche ist die Vorweihnachtszeit genau die Zeit, in der der Hauptumsatz gemacht wird.... die Kunden kaufen also von ganz alleine. Die Rabattaktionen in allen Ehren...aber wäre es nicht sinnvoller Zeiten zu bewerben wo es eh ruhiger ist... so kann man doch auch neue Leute locken?!

Bei der Recherche für diesen Beitrag habe ich mir die DaWanda Seite natürlich genauer angeschaut als bis dato... der Kampagnenplan war mir völlig neu. Wahrscheinlich weil ich den Newsletter nie lese (bin ich dafür überhaupt angemeldet?!). Für uns Verkäufer zweifellos gut um zu planen... ich für meinen Teil werde ihn für 2018 in meine Urlaubsplanung mit einbeziehen *zwinker*.
Auf der Seite des Kampagnenplanes wird von Seiten DaWanda´s auch darauf hingewiesen, dass nur Shops mit gültigem Impressum beworben werden... na also... Herzlichen Glückwunsch. Also scheint da ja doch jemand zu sitzen der mal prüft...der sich die Shops ganz genau anschaut. Warum geht das nicht immer so?

*****************************************

Alle die es bis hier hin geschafft haben denken sicher... warum meckert die so viel? Warum ist sie noch bei DaWanda? Die Frage kann ich Euch beantworten....  ich zahle viel Geld für meinen Shop auf DaWanda! Ich denke dass man dann auch was sagen darf... konstruktiv natürlich.... ich sage nirgends DaWanda ist Mist...   um Gottes Willen... ich bin DaWanda dankbar, ich weiß nicht wo ich wäre wenn ich diesen Weg so nicht gegangen wäre. Ich gehöre nicht zu denen die nach der Gebührenerhöhung gegangen sind... denn ich habe die Hoffnung gehegt das es Verbesserungen geben wird.

Vom Gefühl her würde ich sagen, dass die Serverausfälle weniger geworden sind...

Beim Einstellen neuer Artikel ist mir folgendes aufgefallen..


Man kann jetzt Stichwörter angeben und DaWanda filtert dann Kombis raus, die oft gesucht werden... nun ja, hört sich super an, ob es funktioniert und man so mehr verkauft kann ich nicht sagen ;-) Ich nutze diese Funktion jetzt ne Woche und erkenne kein Unterschied am Kaufverhalten ;-)



Liebes DaWanda Team (ich hege wirklich die Hoffnung das jemand dies hier liest) soweit ich weiß wurde DaWanda geschaffen um Interessierten eine Plattform zu bieten wo handgemachte Sachen verkauft werden können. Geballt, ohne viel Sucherei. Wir Verkäufer können unsere Sachen anbieten und profitieren von den Millionen Zugriffen täglich... wir (zumindest einige) versuchen davon zu leben. Wir haben so viele rechtliche Grundlagen an die wir und halten müssen. Ich bitte Euch inständig... ihr habt Verantwortung... wir zählen auf Euch... viele brauchen Euch. Es geschieht definitiv etwas, aber es muss noch mehr passieren !!!



Marina



Kommentare

  1. Mir wurde von Dawanda mal geschrieben, dass sie nicht jeden Shop einzeln überprüfen können, Das dafür die Anzahl einfach zu hoch ist. Wenn ich etwas zu beanstanden hätte, dann solle ich expliziet diesen Shop bei Dawanda "anzeigen". Sie werden ihn dann überprüfen.
    Einer Konkurrentin hat wohl nicht gefallen, was ich anbiete und hat das bei mir auch gemacht. Wegen einer Kleinigkeit...
    Aber ehrlich: Ich bin keine Petze, und ich habe auch keine Zeit und Lust andere zu kontrollieren und anzuschwärzen.
    Du hast völlig recht mit dem, was du schreibst...Toller Blog!

    AntwortenLöschen
  2. Mir wurde von Dawanda mal geschrieben, dass sie nicht jeden Shop einzeln überprüfen können, Das dafür die Anzahl einfach zu hoch ist. Wenn ich etwas zu beanstanden hätte, dann solle ich expliziet diesen Shop bei Dawanda "anzeigen". Sie werden ihn dann überprüfen.
    Einer Konkurrentin hat wohl nicht gefallen, was ich anbiete und hat das bei mir auch gemacht. Wegen einer Kleinigkeit...
    Aber ehrlich: Ich bin keine Petze, und ich habe auch keine Zeit und Lust andere zu kontrollieren und anzuschwärzen.
    Du hast völlig recht mit dem, was du schreibst...Toller Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja also einzelne Shops zu melden hätte ich auch nicht wirklich Lust zu... sehe ich auch nicht als meine Aufgabe :-) Danke für dein Lob!

      Löschen
  3. Hallo Marina,
    hach, ich bin so bei Dir!
    Wir, mein Mann und ich, wir leben auch von Dawanda, sind dort also auch hauptberuflich unterwegs.
    Seit es in der ersten Jahreshäfte den Stellenabbau bei Dawanda gab, hat sich für uns eigentlich alles nur zum Negativen geändert. Ob die Server nun einen Hauch stabiler sind als vorher weiß ich gar nicht, es sind andere Dinge, die uns ärgern.
    Wir haben keinen persönlichen Ansprechpartner mehr und man kann bei uns seit über einem halben Jahr nicht mehr als 20 Artikel kaufen (der Warenkorb der Kunden stürzt ab und kann dann nur nach Kontakt zu Dawanda wieder hergestellt werden) ... die zeitliche Planung der Rabattaktionen ... ach es ist gewiß noch viel mehr.
    Und das sich niemand um rechtliche bzw. essentielle Dinge kümmert ärgert uns auch massiv. Aber hier gab es uns gegenüber die Antwort von Dawanda, dass hier nicht immer sichtbare Handlungen vollführt werden und man sich sicher sein könne, dass Dawanda alles erdenklich Mögliche tut. Aha.
    Manchmal ist es eine Farce ....
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  4. Also ich muss ehrlich gestehen, ich wusste gar nicht das man bei DaWanda Shops erstellen kann. Aber vielleicht auch deswegen, weil ich mich nie damit beschäftigt habe. Ich produziere "nur" Müsli und bin froh, wenn mein Onlineshop läuft.

    Ich kann allerdings verstehen, dass es Mist ist wenn dort jeder einen Shop erstellen kann und keiner kontrolliert was da eigentlich reingestellt wird. Und wenn du dann auch noch haufenweise Geld dafür zahlen musst umso schlimmer.

    Hast du mal überlegt auf eine andere Seite zu wechseln? Shopify oder so?

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind derzeit dabei einen Anbieter zu suchen bezüglich eines eigenen Online Shops...natürlich ist das alles sehr mühseelig und zeitaufwenig. Shopify kenne ich bis dato noch gar niht, werde ich mir aber gleich mal anschauen.

      Löschen
  5. Ein wirklich Interessanter Beitrag. Ich muss ehrlich sein ich habe bisher nur ein einziges mal dort bestellt. Und bin da auch leider an den falschen geraten. Daher habe ich seit dem die seite gemieden. Ich kann dich da wirklich verstehen,es ist einfach ärgerlich.
    Ich wünsche Dir noch einen tollen Tag.
    Lisa
    www.hellobeautifulstyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe bisher nur ein paar mal dort bestellt, aber krass was dort alles hinter steckt. Aber das klingt alles wirklich ärgerlich
    Liebe Grüße Melissa

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe noch gar nie von DaWanda gehört 🙈 Und wenn ich das so lese, habe ich wohl auch nichts verpasst 🙈

    AntwortenLöschen
  8. ein sehr interessanter Beitrag zu DaWanda! ich muss zugeben, auch wenn ich diese Plattform kenne, reizt sie mich bisher nicht ;)

    liebste Grüße auch
    ❤ Tina von www.liebewasist.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, kann dich verstehen und ich finde auch es hat sich zum negativen geändert. Hatte auch überlegt bei Dawanda einen Shop zu eröffnen, habe mich aber dann dagegen entschieden.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mich mit DaWanda bisher leider noch nicht wirklich auseinandergesetzt, da mich die Produkte bislang nicht gereizt haben. Ich glaube ich habe mal meine Kleine Paulina über den Shop gekauft, mehr allerdings noch nicht. Ich habe aber auch immer gedacht es wäre eine Plattform, die eher für Hobbyverkäufer die in ihrer Freizeit nebenbei etwas herstellen, geschaffen wurde und die eben keinen eigenen Shop auf die Beine stellen wollen. Eben die Oma die Patchworkdecken herstellt, mit dem rest aber nichts zu tun haben mag. Offensichtlich habe ich falsch gedacht :-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte bisher mit DaWanda garnichts zu tun und wusste garnicht, dass man da einen eigenen Shop erstellen kann.

    LG, Bea.

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe mir bei Etsy nen Shop erstellt um dort digitale Bilder anzubieten. 20US Cent Einstellte Büren sind ok. Und die Provision wird auf den Preis aufgeschlagen, ich trage ein, was ich verdienen will. Bei DaWanda habe ich mich am WE angemeldet, aber mir gefällt es dort nicht. Digitale Dateien direkt hochladen? Geht nicht oder ist total versteckt. Irgendwie komisch. Schade, denn dort hat man ja anscheinend doch Recht viel Kundenpotenzial. Und ein Gewerbe habe ich wegen dem Blog ja eh. Nur die AGB kostenpflichtig erstellen lassen finde ich schon arg dreist...

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe keine Ahnung von dawanda weder als Käufer noch Verkäufer, kann dazu aber nicht viel sagen. Vielleicht was anderes suchen als Plattform?

    Lg aus Norwegen
    Ina

    AntwortenLöschen
  14. Hallo du Liebe,

    ich bin zwar keine Verkäuferin bei DaWanda, habe aber als Käuferin auch schon meine schlechten Erfahrungen gemacht. Leider gibt es überall schwarze Schafe aber genauso oft, habe ich auch richtig tolle Handgemachte und sehr liebevoll verpackte Dinge gekauft, die mir richtig gut gefallen haben. Es ist ein zweischneidiges Schwert und ich kann deine Kritikpunkte mehr als verstehen. Wusste das nicht und finde es schade, ich bin auch selbstständig und weiß, wie teuer dieses "Privileg" ist, seinen Hobby zum Beruf zu machen...

    Liebe Grüße,
    Graziella ��

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ninfly Jump & Play Münster

Zombies zum Geburtstag

Die große Feuerwehrparty